Skip to main content

Zahnersatz durch Kronen und Brücken

Mit gründlicher Mundhygiene erhalten Sie Ihre Zähne lange gesund. Doch Karies kann dazu führen, dass Ihr Zahnarzt einen Teil des Zahnes mechanisch entfernen muss. Ist der Schaden für das Einsetzen einer Füllung zu groß, ersetzt eine Krone den geschädigten Bereich. Damit kauen Sie wieder wie vorher und der gesunde Teil Ihres Zahnes bleibt erhalten.

So lange die Zahnwurzel erhalten bleibt, kann eine Vollkrone sogar größere Schäden reparieren. Der Zahnersatz durch Kronen zielt immer auf die größtmögliche Erhaltung des Zahns ab. Dadurch wird der Halteapparat darunter weiter gleichmäßig belastet, das bedeutet, dass Sie durch das Tragen einer Teil- oder Vollkrone einem Knochenabbau im betroffenen Bereich entgegen wirken. Für Ihr ganzes Leben unterstützt dieser Zahnersatz somit zugleich den Erhalt Ihrer Lebensqualität.

Materialien und Herstellungstechnik für Zahnersatz durch Kronen


Gold bleibt auch heutzutage ein gut verträglicher Zahnersatz. Ihr Zahnarzt empfiehlt Ihnen dieses Kronenmaterial für die Verwendung an Backenzähnen. Die Zahntechnik verwendet für die Reparatur an Frontzähnen Zirkonoxid. Dies ist eine medizinische Keramik, mit der Sie sehr gut beißen können und die in der Farbe perfekt an die gesunden Nachbarzähne angepasst ist.

Für das Anfertigen einer Teil- oder Vollkrone nimmt Ihr Zahnarzt einen Abdruck. Nach diesem Modell entsteht im Zahnlabor Schicht für Schicht um einen Kern herum Ihr Zahnersatz. Moderne Computertechnik führt zu einem identischen Abbild Ihres beschädigten Zahnes. Ist der Zahnersatz durch Kronen passgenau in Ihrem Mund eingesetzt, können Sie wieder für lange Zeit ganz normal essen.

Verträglichkeit verschiedener Kronenmaterialien

Hochwertiger Zahnersatz durch Kronen ist die Variante in Gold oder Keramik. Kostengünstiger können Sie auf unedle Metalle zurückgreifen. Hier empfiehlt Ihnen Ihr Zahnarzt allerdings vorher einen Verträglichkeitstest beim Hautarzt. Er findet sicher heraus, wie Sie auf Nickel oder Palladium reagieren. Allergische Reaktionen sind hier möglich, treten aber nicht bei jedem Menschen auf. Die Zeit, die Sie in die Vorabprüfung investieren, gewinnen Sie anschließend durch zufriedenstellende Kronenqualität wieder.

Zahnersatz durch Kronen bleibt Ihnen bei täglich normalem Gebrauch bis zu 30 Jahre lang erhalten. Alle Materialien sind säurestabil und kaufest. Wenn Sie die Krone vertragen, besitzen Sie mit dem Zahnersatz durch Kronen wieder ein völlig gesundes Kauvermögen. Vielleicht haben Sie von Bekannten gehört, die Krone sei zerbrochen? In der Regel ist es eher der Rest des „gekrönten“ Zahns, der nach langer Belastung morsch wird und zerbricht. Das Kronenmaterial selbst hält außer Nüsse knacken alles aus.

Zahnersatz durch Kronen günstig bekommen

Die einfachste Version für einen Zahnersatz durch Kronen ist Metall mit Gold. Hierfür zahlen Sie im Durchschnitt 250 Euro. Im teuersten Modell, der Vollkeramik, kommen Sie auf bis zu 900 Euro. So schlimm ist das nicht, wenn Sie Ihr Bonusheft regelmäßig führen, denn für jedes weitere Jahr Ihrer eigenen Fürsorge erstattet Ihnen Ihre Krankenkasse bis zu 30 % über den Grundzuschuss von 200 Euro hinaus.

Bei der Materialwahl für den Zahnersatz durch Kronen sollten Sie nicht kurzsichtig sparen. Besprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt, ob ein Mittelweg Ihnen die eine oder andere Vergünstigung verschafft. Er hat reichlich Erfahrung mit Kronen, Zahnersatz und Kostenfaktoren. Greifen Sie zum Wohle Ihrer Gesundheit darauf zurück!