Skip to main content

Der Wurzelkanal und dessen Nutzen

WurzelkanalJeder Zahn im Ober- und Unterkiefer verfügt über mindestens einen Wurzelkanal. Einige Zähne, weiter hinten im Kiefer (Molaren) verfügen sogar über bis zu 4 Wurzelkanäle, einige davon sind variabel, da die Anzahl der Kanäle unterschiedlich sein kann. Um einen entzündeten Zahn erhalten zu können, ist die Durchführung einer Wurzelkanalbehandlung notwendig. Im Rahmen dieser Behandlung werden die Wurzelkanäle mit speziellen Spüllösungen desinfiziert und anschließend mit einem thermoplastischen Material hermetisch gefüllt. Die Wurzelkanäle sind mitunter die wichtigsten Bestandteile des Zahnes. Jeder Zahn ist etwas anderes aufgebaut und kann über unterschiedliche Anzahl von Wurzeln und Wurzelkanälen verfügen. Oft sind Verzweigungen vorhanden, die die Arbeit bei einer Wurzelkanalbehandlung erheblich erschweren. Dies ist auch der Grund, weshalb eine Wurzelkanalbehandlung eine solch anspruchsvolle und umfangreiche Behandlungsart ist.

Kurzer Überblick:

  • Kariöse Zähne und Entzündungen an den Zahnfleischtaschen führen über kurz oder lang zu Entzündungen im Bereich der Zahnwurzel
  • Entzündungen in den Wurzelkanälen werden im Rahmen einer Wurzelkanalbehandlung beseitigt
  • Den Zahnärzten stehen heute modernste Instrumente und Messgeräte zur Verfügung, die eine Wurzelbehandlung erfolgreich unterstützen
  • Ultraflexible Instrumente ermöglichen ein genaueres Arbeiten, als noch vor wenigen Jahren

Zahnwurzelentzündungen beseitigen – durch gründliche Reinigung des Wurzelkanals


Wenn eine Zahnwurzel entzündet ist, liegt meist eine Bakterielle Infektion vor. Entweder dringen die Bakterien über eine kariöse Stelle oben im Zahn in den Wurzelkanal ein, oder aber von unten, wenn die Wurzelspitze entzündet ist. Für Bakterien bietet der Mundraum perfekte Wachstums- und Vermehrungsbedingungen. Die feucht-warme Umgebung ist geradezu ideal für die Vermehrung. Bei mangelnder Mundhygiene verursachen die Bakterien Entzündungsherde und sorgen so nicht nur für Zahnfleischentzündungen, sondern auch für Zahnschmerzen. Eine optimale Reinigung des Wurzelkanals, bzw. der Wurzelkanäle ist unbedingt erforderlich, um alle Entzündungsherde zu beseitigen. Verbleit auch nur ein winziger Rest im Wurzelkanal, können hier immer wieder neue Entzündungsherde entstehen. Diese machen in fast allen Fällen eine Wurzelkanalrevision notwendig.

Die exakte Vermessung der Wurzelkanäle ist wichtig, um bis zur Wurzelspitze vordringen zu können. Nur, wenn der Wurzelkanal vollständig verschlossen werden kann, haben Bakterien keine Chance, in die Zahnwurzel erneut einzudringen.

Innovative Technologien ermöglichen eine deutlich verbesserte Wurzelkanalbehandlung


Eine Wurzelkanalbehandlung ist eine enorm aufwendige Behandlung, die nicht nur höchste Konzentration vom durchführenden Arzt erfordert, sondern auch auf modernste Technik angewiesen ist. Insbesondere die Vermessung der Wurzelkanäle muss exakt und absolut korrekt erfolgen, um ein optimales Arbeitsumfeld zu ermöglichen. Noch vor einigen Jahren mussten sich Zahnärzte auf einfache Röntgenbilder verlassen, um eine Wurzelbehandlung durchführen zu können. Da die feinen Abzweigungen aber nicht ausreichend dargestellt werden konnten, war die Behandlung so umfangreich sie sich auch gestaltet hat, nur selten vom Erfolg gekrönt. In der heutigen Zahnmedizin stehen den Zahnärzten moderne Geräte und Instrumente zur Verfügung, die eine Wurzelkanalbehandlung wesentlich unterstützen. Modernste Mikroskope mit angeschlossener Lichtquelle ermöglichen eine optimale Sicht, selbst bei Zähnen, die weiter hinten im Mund liegen. Besonders flexible Instrumente unterstützen die Feinstarbeit, nämlich die Aufbereitung der Wurzelkanäle.

Den Wurzelkanal mittels Füllung stabilisieren

10% Zitronensäure Antibakterieller Chelatbildner für Wurzelkanals, 110mL

10% Zitronensäure Antibakterieller Chelatbildner für Wurzelkanals, 110mL


Spezielle, thermoplastische Füllungen sorgen nicht nur dafür, dass der Zahn vor Bakterien geschützt wird, sondern bieten dem behandelten Zahn auch eine optimale Stabilität. So kann sichergestellt werden, dass Patienten eine weiterhin geschlossene Zahnreihe haben. Die Füllung für den behandelten Zahn ist genau so wichtig, wie die Arbeit zuvor. Wurde der Wurzelkanal nicht vollständig eröffnet und gereinigt, können bei der Füllung Hohlräume entstehen, da das Material nicht bis in die feinsten Wurzelspitzen eingebracht werden kann. In diesen Hohlräumen können sich erneut Bakterien ansiedeln und Entzündungen verursachen.