Skip to main content

Mit Zahnästhetik zu schönen Zähnen

Ästhetische Zahnmedizin (Reihe, FA DER ZAHNMEDIZIN)

Ästhetische Zahnmedizin (Reihe, FA DER ZAHNMEDIZIN)


Die Zahnästhetik befasst sich mit der Korrektur kranker, verfärbter oder schiefer Zähne. Den Zahnärzten stehen hierfür verschiedenste Methoden und Techniken der modernen Zahnmedizin zur Verfügung, sodass jeder Patient eine individuelle Versorgung erhält. Für die meisten Menschen sind schöne Zähne der größte Traum überhaupt. Doch wie man so schön sagt: nur gesunde Zähne sind auch schöne Zähne. Deshalb ist eine gute und vor allem richtige Zahnpflege und Mundhygiene unverzichtbar. Moderne Zahnästhetik macht es möglich, dass Sie die Launen der Natur nicht mehr kampflos hinnehmen müssen. Schiefe Zähne, Zahnlücken und vieles mehr sind die Gründe für eine ästhetische Zahnbehandlung. In vielen Fällen ist nicht einmal eine Betäubungsspritze notwendig, da die Behandlungen schmerzfrei sind. Fakt ist, dass viele Menschen, die über schief gewachsene Zähne, oder Zahnlücken verfügen, nicht gerne herzhaft lachen. Zu groß ist die Angst vor den schiefen Blicken anderer Menschen. Dabei lassen sich solche Fehlstellungen und auch Verfärbungen relativ einfach lösen. Selbst Zahnspangen können unsichtbar gemacht werden, moderner Technologien und hochwertiger Materialien sei Dank!

Zahnästhetik in der täglichen Praxis

Innovative Verfahren in der Zahnheilkunde: Moderne Behandlungskonzepte für die Praxis

Innovative Verfahren in der Zahnheilkunde: Moderne Behandlungskonzepte für die Praxis


In der Zahnästhetik finden verschiedene Behandlungen Anwendung. Dazu zählen das Bleaching, die Versorgung mit Veneers und Lumineers, Zahnspangen und andere Korrekturen defekter und kranker Zähne. Bleaching ist für die meisten Patienten ein Begriff. In der täglichen Praxis gestaltet sich diese Behandlung allerdings nicht ganz so einfach, wie in den heimischen vier Wänden, wo viele mit Zahnpasten un dem sogenannten „Whitening-Effekt“ experimentieren. Dem Bleaching geht in der Zahnmedizin stets eine gründliche Kontrolle der Zähne vor. Die Zähne dürfen weder Karies aufweisen, noch darf das Zahnfleisch entzündet und wund sein. Ebenso gibt es Probleme mit defekten Zahnfüllungen. Idealerweise wird einige Tage (max. 2 Tage) vor dem Bleaching eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt. Für ein Bleaching müssen Sie Zeit einkalkulieren, Sie werden ca. 2 Stunden in der Praxis verbringen. Nach dem Bleaching sollten Sie 3 volle Tage lange Speisen und Getränke meiden, die Farbstoffe enthalten.

Kurzer Überblick:

  • mit Bleaching können selbst starke Verfärbungen entfernt werden
  • Aufwendige Behandlung, die Kosten werden von den Krankenkassen weder erstattet noch bezuschusst
  • zahnästhetische Behandlungen sind oft Privatleistungen. Fragen Sie vor der Behandlung bei Ihrem Zahnarzt und/oder bei Ihrer Krankenkasse nach, ob eine eventuelle Kostenübernahme seitens der gesetzlichen Krankenkasse übernommen oder bezuschusst werden kann
  • Veneers und Lumineers sind eine bessere, wenn auch teurere Alternative zum Bleaching, dafür sind die Verblenschalen aus Keramik deutlich haltbarer

Kronen, Brücken und Keramikinlays – all das zählt zur Zahnästhetik

Zahnästhetik befasst sich nicht nur damit, die Zähne schön zu machen, sondern auch mit der Versorgung kranker oder fehlender Zähne. Moderner Zahnersatz muss heute nicht nur eine herausnehmbare Prothese bedeuten. Den Zahnärzten stehen weitere Möglichkeiten, vor allem im Bereich der Implantation, zur Verfügung. Zahnimplantate halten nicht nur deutlich länger als Prothesen, sie sind auch wichtig, wenn es darum geht, Knochenabbau im Kieferknochen zu verhindern. Mit künstlichen Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden, werden Sie Ihren Geschmackssinn weder einbüßen, noch müssen Sie sich wegen eventuellen Allergien Sorgen machen. Zahnimplantate sind allerdings deutlich teurer als Kronen oder Brücken. Für eine Brücke müssen allerdings benachbarte Zähne abgeschliffen werden. So geht gesunder Zahnsubstanz verloren. Einzelne Kronen bei beschädigten Zähnen sind noch die bessere Alternative. Noch schöner und effektiver sind Veneers oder Lumineers, diese können sogar bei vergrößerten Zahnabständen angewendet werden. Unschöne Amalgamfüllungen können gegen weiße Keramikinlays ausgetauscht werden. So zeigen Sie ein schönes, weißes Gebiss, selbst wenn Sie den Mund beim Lachen weit aufmachen.

Behandlungen in der Zahnästhetik sind oft komplett oder in Teilen privatärztliche Leistungen. Klären Sie mit Ihrer Krankenkasse, ob die Kosten übernommen oder zumindest bezuschusst werden können. Schöne Zähne sind auch gesunde Zähne und diese tragen zu einem verbesserten Selbstbewusstsein viel bei.